Oberpfalz TV

Nördl. Oberpfalz: Simultankirchenradweg für Deutschen Engagementpreis nominiert

Simultankirchenradweg will Deutschen Engagementpreis gewinnen

Kirchen erhalten – Kultur gestalten! Mit diesem Motto ist der Förderverein Simultankirchen in der Oberpfalz äußerst erfolgreich. Der 2015 ins Leben gerufene Simultankirchenradweg wurde mit dem Ehrenamtspreis der bayerischen Landeskirche ausgezeichnet. Durch diese Auszeichnung wurde der Radweg auch für einen bundesweiten Preis nominiert. Nämlich für den Deutschen Engagementpreis 2017. Der Simultankirchenradweg ist somit das einzige Projekt aus der nördlichen Oberpfalz, das Chancen auf diesen Preis hat.

Und gerade Engagement ist etwas, das den Simultankirchenradweg am Leben hält. Über 100 Ehrenamtliche würden das Projekt unterstützen, weiß Hans-Peter Pauckstadt Künkler, der Initiator des Simultankirchenradwegs.

Momentan liegt der Simultankirchenradweg auf Platz 20 von insgesamt 680 Teilnehmern. Das sei schon ganz gut, Ziel sei aber nach wie vor Platz eins. Denn dem Gewinner winkt ein Preisgeld von 10.000 Euro. Geld, mit dem am Radweg beispielsweise eine Beschilderung angebracht werden könnte.

Die Abstimmung für den Publikumspreis 2017 des Deutschen Engagementpreises läuft noch bis zum 20. Oktober.

Abstimmen können Sie hier