Amberg/Weiden: 25 Jahre Hochschule

Es war ein politisches Gerangel vor über 25 Jahren. Ein Gerangel zwischen den Städten Amberg und Weiden. Jede Stadt wollte eine Fachhochschule bekommen. Doch es gab nur noch eine. Nach langen Debatten und Überlegungen in München dann die salomonische Lösung des Bayerischen Kabinetts: Es wurde ein Doppelstandort gegründet. Eine gemeinsame FH für Weiden und Amberg zusammen.
25 Jahre ist die Gründung nun her. Ein Anlass, den die inzwischen zur OTH gewachsene Hochschule im Amberger Rathaus mit einem Festakt gefeiert hat.

Der damalige Amberger Oberbürgermeister Wolfgang Dandorfer und der ehemalige FH-Präsident Professor Erich Bauer blicken dabei zusammen auf die Entstehungsgeschichte und die anfänglichen Herausforderungen zurück.

Die Präsidentin der heutigen Ostbayerischen Technischen Hochschule Professor Andrea Klug nannte die Gründung der Hochschule „ein Jahrhundertereignis für die Region“. (gb)