Monoblock- und Split-Klimaanlagen im Vergleich

Wenn es in Ihrer Wohnung im Sommer sehr heiß wird, verspricht eine Klimaanlage bzw. ein Klimagerät Abhilfe. Doch es gibt zwei verschiedene Arten von Klimaanlagen für zuhause, zwischen denen Sie wählen können: Split-Klimageräte (fest installiert) und Monoblock-Klimageräte (mobil). Welche Vor- und Nachteile die jeweilige Klimaanlage hat, was Sie über Leistung und Funktionsumfang wissen sollten, haben wir im Folgenden für Sie zusammengefasst.

Installation und Betrieb einer Klimaanlage

Am besten lassen sich die Unterschiede zwischen den beiden Arten von Klimageräten verstehen, wenn man sich mit der Installation des Klimageräts befasst, denn diese ist bei Split-Klimaanlagen völlig anders als bei mobilen Klimageräten. Abschließend gehen wir etwas näher auf die Vor- und Nachteile ein.

Einbau und Betrieb einer mobilen Monoblock-Klimaanlage

Eine Split-Klimaanlage ist sehr einfach zu installieren, denn sie muss einfach nur aufgestellt werden und ist sofort betriebsbereit. Sie müssen keinen Schlauch verlegen und auch keine Installationsarbeiten vornehmen. Dadurch können Sie eine Monoblock-Klimaanlage einfach verschieben und in verschiedenen Räumen aufstellen. Auch das Aufstellen in einer Mietwohnung ist kein Problem, da Sie keinen Wanddurchbruch erstellen müssen.

Eine mobile Klimaanlage hat allerdings einen Abluftschlauch, der dafür sorgt, dass die warme Abluft nach draußen geleitet werden kann. Er muss also entsprechend durch ein Fenster gelegt werden. Hierbei ist es wichtig, dass es gut abgedichtet ist. Komplett dicht bekommt man es in der Regel aber nie, weshalb Sie auf einen Teil der Dämmwirkung verzichten müssen. Dies macht die Klimaanlage ein wenig ineffizienter als es bei Split-Klimageräten der Fall ist.

Die meisten Monoblock-Klimageräte arbeiten mit einer Leistung zwischen 2 und 3 kW, was für Räume zwischen etwa 15 und 30m² ausreicht. Für sehr große Räume oder offene Wohn- und Schlafzimmer sind sie daher eher ungeeignet.

Was die Funktionen angeht, sind Monoblöcke recht einfach ausgestattet. Die meisten Modelle können lediglich kühlen oder entfeuchten und verfügen gegebenenfalls noch über einen Modus mit reduzierter Leistung, der für nachts im Schlafzimmer ideal ist. Da alle Kühlelemente bei einem Monoblock-Gerät in einem Gerät vereint sind, arbeitet der Kompressor entsprechend ebenfalls im Innenraum. Dies führt dazu, dass solche mobilen Geräte sehr laut sind.

Installation und Betrieb einer Split-Klimaanlage

Bei einem Split-Klimagerät müssen Sie eine Inneneinheit und eine Außeneinheit installieren. Das Außenteil mit Kompressor sorgt dafür, dass die Klimaanlage im Innenraum sehr leise arbeitet. Allerdings muss ein Wanddurchbruch erstellt werden. Dies ist bei Mietwohnungen beispielsweise nicht so ohne weiteres möglich. Außerdem muss eine Split-Klimaanlage laut Gesetzgeber von Fachpersonal installiert werden, damit kein Kühlmittel austritt. Eine Selbstinstallation ist anhand von Anleitungen auf Youtube & Co. aber grundsätzlich möglich.

Hinsichtlich des Funktionsumfangs sind Split-Klimageräte meist besser ausgestattet als mobile Klimageräte und sie lassen sich üblicherweise mit einer Fernbedienung bedienen. Split-Klimageräte arbeiten heute sehr effizient und können auch in größeren Räumen sowie für ganze Wohnungen genutzt werden.

Was ist besser, eine mobile oder eine Split-Klimaanlage?

Grundsätzlich sind Split-Klimageräte für den Einsatz im Home-Office, im Wohnzimmer oder auch im Schlafzimmer deutlich besser geeignet, da sie leistungsstärker und effizienter arbeiten. Gleichzeitig sind sie auch leiser und nehmen im Raum zudem praktisch keinen Platz weg.

Allerdings hat auch eine mobile Klimaanlage ihre Vorteile. Sie muss nicht installiert werden, lässt sich flexibel in verschiedenen Räumen nutzen und ist häufig zudem recht günstig zu bekommen. Dennoch arbeiten die Geräte recht effizient. Es ist also nicht unbedingt die Frage, welches Klimagerät besser ist, sondern eher, welches Gerät besser für den geplanten Einsatzbereich und Zweck ist. Wenn Sie flexibel sein möchten, Ihnen ein etwas höherer Geräuschpegel nichts ausmacht und Sie keinen Wanddurchbruch machen müssen, dann sind Sie mit einer mobilen Klimaanlage hervorragend bedient.

Vor- und Nachteile von Monoblock- und Split-Klimageräten auf einen Blick

Split-Klimanalage

Vorteile: 

Leiser Betrieb
Umfangreiche Funktionen
Sehr gute Kühlleistung
Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
Kompakt und effizient

Nachteile:

Installation kompliziert
Etwas preisintensiver
Nicht in Mietwohnungen

 

Monoblock-Klimaanlage

Vorteile:

Einfache Installation
Günstige Anschaffung
Gute Kühlleistung
Auch in Mietwohnungen

Nachteile:

Lauter Betrieb
Wenige Funktionen
Nicht so effizient

(exb)