Amberg: 1. Skatecontest in neuem Skatepark

Ein neuer Skatepark, sportverrückte Jugendliche und gutes Wetter – all das kam am Wochenende beim ersten Amberger Skatecontest zusammen. Die Initiative Skatepark Amberg hat das Event zusammen mit dem Stadtjugendring ins Leben gerufen und Skater aus ganz Bayern in die Oberpfalz gezogen.

Dabei wurde die erst vor einem Jahr fertiggestellte Amberger Skate-Anlage mit der ersten offiziellen Veranstaltung gebührend gefeiert. 34 Teilnehmer zeigten auf dem rund 800 Quadratmeter großem Areal am Schanzl gegenüber der Sportpark-Arena ihr Können. Eine Minute hatte jeder Skater Zeit, um möglichst viele und vor allem gewagte Tricks zu präsentieren.

Doch nicht nur am Wochenende war die Skate-Anlage belebt: Der 260.000 Euro schwere Park ist mit seinen beiden Streetlines für Anfänger und Fortgeschrittene und der Ramparea ein Anziehungspunkt für Skater, BMXler und auch Inline-Skater aus der ganzen Region. (mob)