Oberpfalz TV

Amberg: 24-Stunden-Kegeln des FEB für einen guten Zweck

Beim 24-Stunden-Kegeln des FEB im TV 1861 Amberg konnten für den guten Zweck mehr als 750 Euro erspielt werden. Bürgermeister Martin Preuß und TV-Vorstand Thomas Bärthlein hatten die Aktion sportlich eröffnet. Für sie war die Aktion der Kegelabteilung sehr wichtig, weil das Geld Familien mit krebskranken Kindern zugutekommt. Laut Michael Segerer vom FEB soll der Geldscheck am 16. September der Selbsthilfegruppe krebskranker Kinder überreicht werden. Und zwar vor dem Bundesligaspiel des FEB gegen den SKC Staffelstein.

(tb / Videoreporter: Alfred Brönner)