Amberg: 80.000 Euro für Buntglasfenster

Förderung für Amberger Basilika

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz, kurz DSD, fördert mit 80.000 Euro die Restaurierung von sechs Buntglasfenstern der St. Martinskirche in Amberg. Seit 2003 gehört die Kirche zu den mehr als 440 Objekten, die die DSD fördert. Die Gelder stammen aus privaten Spenden, den Erträge ihrer Treuhandstiftungen sowie den Mitteln der Lotterie GlücksSpirale in Bayern.

Hintergrund St. Martinskirche
Sie ist eine der bedeutenden gotischen Kirchen der Oberpfalz. Sie steht im Zentrum der Altstadt. 1421 ist der Grundstein für die dreischiffige Hallenkirche gelegt worden. Der dazugehörige Chor entstand 1442. Von 1461 bis 1487 erfolgten die Arbeiten am Langhaus. Schließlich begann im Jahr 1478 der Bau des riesigen Dachstuhls. Der Turm wurde 1534 mit einer Rundkuppel fertiggestellt.