Amberg: Ab sofort Maskenpflicht in der Altstadt

In der Amberger Altstadt muss ab sofort ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden.

In Teilen der Altstadt in Amberg müssen Passanten jetzt eine Maske tragen. An stark besuchten Plätzen und Straßen stehen deshalb seit Dienstag 36 Schilder, die auf die Maskenpflicht hinweisen. Damit soll der Ausbreitung des SARS-CoV-2-Virus und vor allem dessen hochansteckenden Mutationen entgegengewirkt werden.

Dabei sind in den allgemeinen Bereichen keine bestimmten Masken vorgeschrieben. Auf den Märkten und in den Geschäften, beim Abholservice Click and Collect sowie an den Haltestellen bleibt die FFP2-Maskenpflicht unverändert in Kraft.

Die Sonderregelung war entsprechend der 11. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung für zentrale Begegnungsflächen festzulegen und betrifft die „Einkaufsmeile“ vom Bahnhof bis zum Malteserplatz sowie den Busbahnhof und angrenzende Bereiche. Die Regelung gilt zunächst bis Sonntag, den 7. März.

(lw)