Amberg: Absage 24-Stunden-Schwimmen

Nachdem im Juli 2019 das 15. Amberger 24-Stunden-Schwimmen im Hockermühlbad stattfand, hätte es in diesem Jahr wieder soweit sein sollen. Leider macht der Corona-Virus diesem beliebten Amberger Event einen Strich durch die Rechnung.

Vom 19. auf 20. Juli 2019 schwammen 2.112 schwimmbegeisterte Teilnehmer eine Gesamtstrecke von 2.735,8 Kilometer für einen guten Zweck und zeigten durch ihre rege Teilnahme wieder einmal mehr, dass das 24-Stunden-Schwimmen zu einem ihrer beliebtesten Veranstaltungen im Landkreis zählt.

Nichtsdestotrotz haben sich der Amberger Stadtverband für Sport, die Stadtwerke Amberg und die DLRG Amberg dazu entschieden, das diesjährige 16. Amberger 24-Stunden-Schwimmen pausieren zu lassen. Grund ist die pandemiebedingte Situation und das daraus resultierende schwer umzusetzende Hygienekonzept bei einer solchen Großveranstaltung.

(Bild: 24-Stunden-Schwimmen 2019)

(vl)