Amberg: Aktuell keine Corona-Patienten im Klinikum

Im Klinikum St. Marien Amberg wird derzeit kein Patient mit einer bestätigten Corona-Infektion behandelt. Das gab das Klinikum heute bekannt.

 

Die Zahl der Patienten, die an Covid-19 erkrankt sind und im Klinikum behandelt werden, ist in den vergangenen Wochen deutlich zurückgegangen. Im Moment gibt es keinen aktuellen Fall.

„Gerade im Hinblick auf die Delta-Variante müssen wir weiterhin vorsichtig bleiben, trotzdem haben wir einige Punkte unserer Besuchsregelung überarbeitet“

Manfred Wendl, Vorstand Klinikum St. Marien Amberg

 

Wir freuen uns, dass die Zahlen so gesunken sind und wir Anfang Juni wieder in den Normalbetrieb zurückkehren konnten. Elektive Operationen werden wieder durchgeführt und unseren Patienten stehen alle stationären und ambulanten Behandlungsangebote zur Verfügung.“ Ab Montag, den 28. Juni, gibt es deshalb einige Lockerungen in Bezug auf die Besuchsregelung im Klinikum. Die Besuchszeit am Abend wird um eine Stunde verlängert. Besuche sind dann von 13:00 bis 19:00 Uhr möglich. Zudem gelten folgende Regeln:

  • Pro Patient sind Besuche grundsätzlich von einer Person für eine Stunde am Tag möglich
  • Das Ausfüllen einer Eigenerklärung, das Tragen einer FFP2-Maske sowie die Einhaltung der Abstandsregeln sind weiterhin Pflicht.
  • Verpflichtend für die Besucher ist das Vorliegen eines negativen Antigen-Schnelltests oder eines negativen PCR-Tests (nicht älter als 48 Stunden)
  • Ein Selbsttest ist nicht erlaubt.
  • In den Bereichen der Frauen- und Kinderklinik ist neben den beiden Elternteilen jetzt auch der Besuch von einem Geschwisterkind erlaubt. Kinder über 6 Jahre benötigen dafür ebenfalls einen negativen Test (kein Selbsttest). Kinder unter 6 Jahren sind negativ Getesteten gleichgestellt.
  • Geimpfte Personen, die vollständig geimpft sind, werden negativ Getesteten gleichgestellt. Dies gilt ab dem 15. Tag nach der abschließenden Impfung.
  • Genesene, bei denen nachweislich die Infektion mindestens 28 Tage und längstens 6 Monate her ist, werden vollständig Geimpften und damit negativ Getesteten gleichgestellt.
  • Auch Genesene, die eine einmalige Booster-Impfung erhalten haben, werden vollständig Geimpften gleichgestellt (ab Tag nach Booster-Impfung)
  • Kinder und Jugendliche dürfen ab 12 Jahren ohne Begleitung Patienten besuchen.