Amberg: Albert-Schweitzer-Schule feiert Richtfest

Die Erweiterung der Albert-Schweitzer-Schule in Amberg geht weiter voran. Nachdem im März dieses Jahres der Spatenstich erfolgte, wurde heute das Richtfest gefeiert. Samt schuleigenem Kinderchor und Grußworten von Oberbürgermeister Michael Cerny sowie Schulleiterin Marion Weigl.

Auf drei Etagen stehen der Albert-Schweitzer-Schule, nach Fertigstellung des Anbaus, mehr als 2000 Quadratmeter zusätzliche Fläche zur Verfügung. Der Neubau soll eine schuleigene Mensa mit Küche, fünf Aufenthaltsräume, fünf Ruheräume, einen Veranstaltungsraum für 300 Personen sowie einen Aufzug für die barrierefreie Nutzung des Gebäudes umfassen. Diese zusätzlichen Kapazitäten seien für die Ganztagsbetreuung dringend erforderlich. Insgesamt umfasst das Projekt ein Volumen von rund 6 Millionen Euro und ist der Auftakt des Schulentwicklungsplans der Stadt Amberg. (ac)