Amberg: Analoger Wechsel in digitaler Welt

Offizieller Einstand: Am Freitag, 23. November, hat Wolfgang Bauer, Präsident des Landesamtes für Digitalisierung, Breitband und Vermessung, Joachim Gesierich als neuen Leiter des Amtes für Digitalisierung, Breitband und Vermessung (ADBV) Amberg eingeführt. Bei einer Feierstunde im Sitzungssaal des Finanzamtes Amberg verabschiedete er zugleich Gesierichs Vorgänger Kurt Beyerlein.

In seiner Einführungsrede wies der neue Amtsleiter auf die fortschreitende Digitalisierung und die in diesem Zusammenhang große Bedeutung des Breitbandausbaus hin und würdigte die bereits geleistete Arbeit seines Vorgängers Kurt Beyerlein bei der Unterstützung der Kommunen im Breitbandförderverfahren. „Wir werden die Kommunen auch in Zukunft bei allen Fragen zum Förderverfahren beraten und unterstützen“, versicherte Gesierich den anwesenden Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern.

Den seit diesem Semester an der OTH in Amberg angelaufenen neuen Studiengang „Geoinformatik und Landmanagement“ will der neue Amtsleiter an den Schulen aktiv bekannt machen. „Unter anderem ist im kommenden Sommer im Rahmen der Bayerischen Woche der Geodäsie zusammen mit allen Akteuren rund um die Vermessung ein Informationstag hier in Amberg geplant“, so Gesierich.

Präsident Wolfgang Bauer bedankte sich im Rahmen der Feierstunde bei Joachim Gesierichs Vorgänger Kurt Beyerlein, der im Mai 2018 in die Freistellungsphase der Altersteilzeit getreten ist. Bayerlein hatte das ADBV Amberg seit 2003 geleitet. (jg)