Amberg: Ausstellung „Keys of hope“

Im 1. Stock des Amberger Rathauses ist am Vormittag die Ausstellung „Keys of hope“ eröffnet worden. Organisiert wurde sie von der Caritas Amberg-Sulzbach.

Die Ausstellung zeigt Gesichter von syrischen Flüchtlingen, die nach ihrer Flucht den Hausschlüssel mitgenommen haben – als Symbol der Hoffnung, eines Tages nach dem Krieg wieder in die Heimat zurückkehren zu können.

Dr. Wolfgang Schmalzbauer von der Caritas erwähnte in seiner Rede, dass es für Christen ein Muss ist, gemäß dem Glauben auch zu handeln. Vor allem in der Flüchtlingsfrage, so Schmalzbauer. Wörtlich sagte er noch: „Integration ist die beste Entwicklungshilfe, die eutschland leisten kann.“

Die Ausstellung mit Bildern und Interviews syrischer Flüchtlinge soll zum Nachdenken anregen. Sie geht 2 Wochen und endet am 1. Juni.

(tb)