Amberg: Auszeichnung „Eine-Welt-Kita“

Als erste Einrichtung in Bayern ist heute Vormittag das Kinderhaus SieKids AMBärchen zertifiziert worden. Und zwar als „Eine-Welt-Kita: fair und global.“

Laut Leiterin Brigitte Netta sind Kinder von der Globalisierung unmittelbar betroffen. Deshalb müsse sich auch eine Kita mit dieser Entwicklung auseinandersetzen. Eine-Welt-Themen und globales Lernen müsse deshalb allgemein in Kindertageseinrichtungen stärker verankert werden. Genau das werde bei den SieKids in Amberg umgesetzt, so Netta weiter.

Für die Anerkennung als Eine-Welt-Kita müssen übrigens mehrere Kriterien erfüllt sein. So muss eine sensible Haltung gegenüber den Kulturen als Bestandteil der pädagogischen Arbeit gewährleistet sein. Es müssen in der Kita mindestens 2 Produkte aus fairem Handel verwendet werden und auch die Ausstattung der Kita sollte dem kultursensiblen Erziehung Rechnung tragen.

Die Kita wurde heute von der Projektkoordinatorin vom Eine-Welt-Netzwerk Bayern Caren Rehm ausgezeichnet, und zwar im Beisein von Heike von Eyb, der Sprecherin der Steuerungsgruppe Fairtrade Amberg und von Oberbürgermeister Michael Cerny. (tb)