Amberg: Bebauungsplan für Berggaststätte

Die Stadt Amberg hat die Aufstellung eines Bebauungsplans für die Sanierung und Erweiterung der Gaststätte auf dem Mariahilfberg beschlossen. Die Stadträte folgten damit in der Sitzung gestern Abend einem Vorschlag von Oberbürgermeister Michael Cerny. Er will damit den Druck aus der Diskussion nehmen, die im Vorfeld des Großprojektes des einheimischen Investors Michael Fellner entbrannt ist.

Die Interessensgemeinschaft „Unser Berg“ will die Erweiterung verhindern. Durch die angestrebte Bauleitplanung könnten alle Bedenken eingebracht und erörtert werden.

Die Stadt und die Kirchenstiftung begrüßen ausdrücklich die Pläne des Investors. Die Sanierung und Erweiterung sieht eine Gaststätte und eine Herberge mit 20 Zimmern sowie einen Saal mit 160 Sitzplätzen vor. (gb)