Oberpfalz TV

Amberg: Mariahilfbergfest läuft

Die Soldaten-Fußwallfahrt in Amberg ist die größte seiner Art in ganz Deutschland. In diesem Jahr sogar mit einem Teilnehmerrekord von rund 1.100 Soldaten und Zivilangestellten. Von der Schweppermann-Kaserne in Kümmersbruck ging es auf den Mariahilfberg in Amberg.
Die Soldaten sind dabei im Gespräch miteinander und beten für Frieden.
Nach einem Freiluft-Gottesdienst mischten sich die Soldaten dann unter die anderen Bergfestbesucher und genossen das Wetter, das Bier und die Bratwürste.
Der Ursprung der Wallfahrt geht auf das Jahr 1634 zurück, als sich in Amberg die Pest verbreitet hatte. Soldaten und Zivilsten pilgerten gemeinsam auf den Mariahilfberg und beteten für Beistand.
(bg)