Amberg: „Beesharing“

Weltweit gibt es etwa 7000 verschiedene Arten, alleine in Deutschland sind etwa 500 heimisch. Die Rede ist von Bienen. Die fleißigen Insekten sammeln den Nektar von einzelnen Blüten ein. Dadurch entsteht nicht nur leckerer Honig. Die Bienen leisten so auch wichtige Arbeit zur Erhaltung von Wild- und Kulturpflanzen und deren Erträgen. Rund ein Drittel unserer Lebensmittel sind durch die Bestäubung von Bienen abhängig. Die Insekten haben also auch eine erhebliche ökologische Bedeutung.

Doch für die fleißigen Bienchen scheint das Leben immer schwerer zu werden. Immer häufiger ist von „Bienensterben“ die Rede. Wir haben regionale Unterstützer der Insekten gefunden, die mit gutem Beispiel vorangehen.

Carsharing war gestern! Die Firma Lüdecke GmbH und die Stadtwerke Amberg betreibt Bee-Sharing. Die beiden Unternehmen arbeiten dafür mit dem Bienenzuchtverein Sulzbach-Rosenberg zusammen. Bienen und Stadt passen nicht gut zusammen? Das dies sehr wohl eine gute Kombination sein kann, erklärt Bienenfachwirt Alexander Hirschmann-Titz. (ms)