Oberpfalz TV

Amberg: Bier, Spaß und Adrenalin bei der Dult

Am Freitag, 18. Mai, geht sie wieder los: Die Amberger Pfingstdult. Eine Traditionsdult. Warum? Weil es eine Dult in Amberg schon seit 1364 gibt. Da verlieh nämlich der damalige Landesherr Kurfürst Ruprecht I den Bürgern der Stadt Amberg das Recht drei Messen und Jahrmärkte abhalten zu dürfen. Doch neben der Warendult steht natürlich das Beisammensein an erster Stelle. Auch ab Freitag wieder. Wir waren heute beim Aufbau und den letzten Vorbereitungen mit dabei und haben auch über das Programm gesprochen.

Es gibt zahlreiche Aktionen. Angefangen beim Seniorennachmittag am Dienstag, dem traditionellen Kindertag am Mittwoch sowie dem Firmentag am Donnerstag. Neu ist eine Familienbonuskarte, verrät Festwirt Josef Hirsch. Zehn Euro billiger zum Preis von 40 Euro also kann eine Familie im Festzelt essen und trinken. Außerdem wird es eine Verlosung am Eröffnungstag geben. Jeder, der ein Getränk kauft, bekommt auch ein Los und kann zum Beispiel 250 Euro oder auch ein 20 Liter Fass Bier der Brauerei Kummert gewinnen.

Bewährte Aktionen des Amberger Congress Marketing sind das Eröffnungsfeuerwerk sowie das Brillantfeuerwerk um 22 Uhr am Freitag, 25. Mai. Am Kindertag gibt es außerdem wieder halbe Fahrpreise.

Die Dultsammelkarte bekommen die Kinder, zu bekommen im Festzelt. 6.000 Exemplare wurden gedruckt. Für jede Süßigkeit, die ein Kind kauft, gibt es einen Stempel. Ist die Karte mit zehn Stempeln voll, gibt es auch hier Preise zu gewinnen.

Der katholische Gottesdienst im Festzelt am Montag, 21. Mai, erfreue sich laut Maria Frank vom Amberger Congress Marketing immer größerer Beliebtheit.

Offiziell eröffnet wird die Pfingstdult am Freitag um 20 Uhr mit dem Bieranstich. Das komplette Programm gibt es noch einmal unter www.amberger-dult.de zum Nachlesen.

(sd)