Oberpfalz: Briefwahl-Boom in der Region

Einfach per Brief zu wählen – das war früher in Deutschland nicht so einfach möglich. Da war es nötig, glaubhafte Gründe zu haben, warum man nicht direkt am Wahlsonntag zur Urne schreiten kann.
Doch 2008 änderte sich das: Da beschloss der Bundestag, dass künftig bei Bundestags- und Europawahlen der Wahlberechtigte keine Gründe mehr braucht, um Briefwahl beantragen zu können.

Das gilt seit 2012 auch bei den Wahlen in Bayern. Und von diesem Recht machen immer mehr Menschen Gebrauch, so auch jetzt bei der anstehenden Kommunalwahl. Wir haben nachgefragt, wie sehr Briefwahl bei uns in der Oberpfalz boomt.

(nh)