Amberg: Delegation zu Gast im französischen Périgueux

3 Tage lang war eine Amberger Delegation, bestehend aus Stadträten und Vertretern der Verwaltung in der französischen Partnerstadt Périgueux. Die Amberger Vertreter waren bereits vor Monaten von den dort Verantwortlichen eingeladen worden. Der Grund: Am vergangenen Wochenende wurde dort das Fest „Felibrée“ gefeiert – ein okzitanisches Fest. Die Innenstadt zeigte sich bunt geschmückt und es gab viel okzitanische Musik und okzitanischen Gesang.

Die Städtepartnerschaft zwischen Amberg und Périgueux besteht bereits seit mehr als fünf Jahrzehnten. Neben dem offiziellen Schüleraustausch gibt es auch einen Austausch auf anderen Ebenen. Immer wieder sind beispielsweise Praktikanten von Amberg in Périgueux und umgekehrt. Eventuell im kommenden Jahr soll es ein deutsch-französisches Golfturnier geben. Das wurde zumindest beim Besuch vor wenigen Tagen vereinbart.

Oberbürgermeister Michael Cerny und Kulturreferent Wolfgang Dersch zeigten sich vom diesjährigen Erlebnis in der Partnerstadt begeistert. Die Amberger Delegation durfte nämlich nicht nur die Stadt in Feierlaune erleben, sondern auch beim feierlichen Umzug mit zahlreichen anderen okzitanischen Gruppen teilnehmen. OB Cerny lud am Ende die Franzosen ein, Amberg wieder einen Besuch abzustatten. (tb)