Oberpfalz TV

Amberg: Dem Wohnungsmangel entgegenwirken

Nicht nur in den Ballungsräumen ist Wohnraum Mangelware. Auch in der Stadt Amberg kennt man das Problem. Oberbürgermeister Michael Cerny begründet es damit, dass der Einzelne mehr Wohnraum brauche als früher und man außerdem Zuzüge verzeichnen könne. Es gilt also, Wohnraum zu schaffen und zwar für alle möglichen Anforderungen: generationengerecht sprich barrierefrei, sozialen Wohnraum und modernen Wohnraum in der Innenstadt. Für letzteren gab es heute einen Spatenstich.

In der Steinhofgasse soll nämlich ein Neubau von fünf Eigentumswohnungen, einer Gewerbefläche, Stellplätzen und Garagen entstehen. Aber auch in anderen Bereichen soll es voran gehen. Beispielsweise beim sozialen Wohnungsbau, hierfür werden gerade Gebäude der Leopoldkaserne saniert.

Und auch das Wohngebiet Drillingsfeld II nimmt langsam Gestalt an: es wird gerade erschlossen. Die Grundstücke waren so begehrt, dass sie am Ende sogar verlost werden mussten. (ab)