Amberg: Elektro-Flitzer zum Ausleihen

23 Stunden am Tag steht im Durchschnitt ein Auto ungenutzt herum. Um dem entgegenzuwirken hat der Zweckverband Kommunale Verkehrssicherheit Oberpfalz das sogenannte eCarsharing in Amberg initiiert. Damit soll zum Teilen animiert und die Berührungsangst vor der E-Mobilität abgebaut werden. Im Februar 2019 ist das Projekt gestartet. Angefangen hat alles mit zwei Autos. Inzwischen gibt es vier Elektro-Flitzer zum Ausleihen in Amberg. Bisher waren die vier Autos rund 100.000 Kilometer unterwegs und wurden mehr als 900 Mal gebucht.

Bisher hat die Stadt Amberg die Stromkosten an den Ladepunkten übernommen. Damit sollte der Startschuss des Projektes leichter sein. Jetzt wurde im Ferienausschuss des Stadtrates über die Fortführung der Unterstützung entschieden. Das Ergebnis war eindeutig: Einstimmig haben sich die Stadträte für die Übernahme der Stromkosten entschieden. Jedoch nur bis zum 31. Dezember 2020. Grund für diese Entscheidung sei, dass der neu gewählte Stadtrat, der noch nicht im Amt ist, noch Freiheiten besitzt, in Zukunft das Projekt weiter zu unterstützen oder nicht.

(sh)