Oberpfalz TV

Amberg: Erster Schritt zum neuen Mariendeck

Ab dem Frühjahr 2019 soll es den Parkdruck rund um die Marienstraße in Amberg nehmen: Das neue Parkhaus Mariendeck. Jetzt wurde für die Bauarbeiten der erste Schritt gemacht. Die Firma Goldbeck Parking Services hat das Baufeld entgegengenommen. Für die Autofahrer bedeutet das nun zunächst: Das Parken auf dem Mariendeck ist nicht mehr gratis. Ab sofort sind Parkgebühren zu entrichten. Je nach Wetterlage soll so früh wie möglich mit dem Bau begonnen werden. Während der Bauzeit ist das Parken auf dem Mariendeck nur bedingt möglich. Etwa 70 Stellplätze werden bleiben. Ein Ersatzparkplatz wird zwischen der Regensburger Straße und der Schlachthausstraße eingerichtet.

Zusätzlich soll der Nahverkehr von der Kräuterwiese aus deutlich verstärkt werden, damit Autofahrer auch dort parken können, wenn sie in die Marienstraße müssen. Außerdem wurden im Parkhaus am Ziegeltor neue Tarife eingeführt, die für Pendler und Berufstätige besonders interessant seien, heißt es in einem offiziellen Schreiben.

Die Parksituation werde sich vielleicht kurzzeitig verschärfen, ab dem Frühjahr 2019  soll sie aber deutlich entspannter sein. Denn durch das neue Parkhaus Mariendeck wird es insgesamt 200 Stellplätze mehr als bisher geben. (eg)