Oberpfalz TV

Amberg: Fachtagung zu „Krank und einsam im Alter“

Bei der 10. Fachtagung der SEGA im Landratsamt in Amberg ging es um das Thema „ Krank und einsam im Alter“. Angesichts des demografischen Wandels eine immer größere Herausforderung für die Pflege und für Angehörige, so Dr. Klaus Gebel, der Vorstand der SEGA.

Es gebe medizinisch gesehen viele Krankheitsbilder, die im Alter zu Einsamkeit führten, so Gebel. Eines davon sei beispielsweise das Krankheitsbild der Demenz.

Prof. Dr. Sabine Engel sprach hier von einem „herausforderndem Verhalten“ dieser Kranken, auf das entsprechend reagiert werden solle. So sollten sie auf alle Fälle nicht kritisiert werden oder auf ihre Äußerungen nicht aggressiv reagiert werden. Etwas, was vor allem von den Angehörigen erst gelernt werden müsse. Angehörige sollten deshalb von Heimseite aus immer stark mit eingebunden werden.

Um den Umgang mit Kranken zu erlernen, werden für Pflegekräfte Fortbildungen angeboten. Der Verein zur Förderung der seelischen Gesundheit, kurz SEGA, steht hier sicherlich auch vermittelnd zur Seite. Im Internet zu finden ist der Verein unter sega-ev.de. (tb)