Amberg: Faszination Segelfliegen

Ab in die Lüfte hieß es bei der Luftsportgruppe in Amberg wieder am Wochenende. Denn immer an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen trifft sich die Gruppe zum gemeinsamen Segelfliegen und Motorfliegen am Flugplatz im Ammerbachtal. Etwa 40 Mitglieder hat der Verein und unterrichtet derzeit auch einige Flugschüler. Wir haben die Luftsportgruppe einen Tag lang begleitet und die Faszination Segelfliegen hautnah erlebt.

Und wir haben bei unserem Besuch gleich festgestellt: Fliegen ist ein Gemeinschaftssport. Alleine, um die Flieger an ihre Startposition zu bringen, braucht es mehrere helfende Hände. Außerdem ist ein Windenfahrer im Einsatz, ein Flugleiter. Es braucht jemanden, der die Tragfläche hält, jemanden, der beim Schieben hilft, jemanden, anpackt, wo es gerade gebraucht wird.

Aber das sei das schöne an diesem Sport, erzählen die Mitglieder der Luftsportgruppe. Um einen Flieger in die Luft zu bringen, braucht es mehrere Menschen, nicht nur den Pilot. Und so hat ein jeder seinen Anteil an einem guten Flug, auch wenn er selbst nicht am Steuer sitzt.

Das darf man übrigens schon früh. Flugschüler kann man ab etwa 13 werden. Alleine fliegen darf man mit 14. Zum praktischen Unterricht gehört für die Schüler auch die Theorie. Denn Segelfliegen ist ein Sport, bei dem es auf Technik, Wissenschaft und Natur gleichermaßen ankommt. Das sei auch die Faszination daran, erklärt uns Flugschüler Malte. Man müsse sich jeden Meter erkämpfen und können ihn dann aber umso mehr genießen.

Fliegen sei ohnehin ein schöner Sport für Jugendliche. Sie dürften früh Verantwortung übernehmen, lernen zusammenzuarbeiten und Fliegen sei entgegen aller Meinungen auch nicht teuer. Dafür ist der Moment, wenn der Flieger abhebt, unbezahlbar schön. Auch ich durfte das erleben. Von einem Motorflieger wird unser Segelflieger in die Lüfte gezogen. Dann sind wir alleine. Kreisen über Amberg. Unter uns wird alles klein. Um uns herum wird alles ruhig. Und über uns ist nur der Himmel.

Wenn Sie Interesse am Fliegen haben, dann gehen Sie doch einfach am nächsten Wochenende am Flugplatz im Ammerbachtal bei Amberg vorbei. Die Mitglieder der Luftsportgruppe helfen Ihnen gerne weiter. (eg)​