Oberpfalz TV

Amberg: Fit für den Winter!

Den Reifenwechsel haben die meisten jetzt schon hinter sich. Aber nicht nur eine neue Bereifung gehört sich zu einem winterfesten Auto. Wir haben uns bei A.T.U in Weiden beraten lassen, wie das Auto trotz extremer Temperaturen gut durch die kalte Jahreszeit kommt.

Selcuk Kablan, Serviceberater bei A.T.U, empfiehlt zunächst einmal, immer einen Eiskratzer dabei zu haben. So banal das sei, so wichtig sei das auch. Ist die Scheibe vereist, gibt es sonst kaum Möglichkeiten, sie schnell frei zu bekommen. Gleichzeitig sollte auf jeden Fall ein Frostschutzmittel zum Scheibenwischwasser gegeben werden.

Das gibt es fertig gemischt oder als Konzentrat. Frostschutz bis Minus 20 Grad ist meist ausreichend. Sollten die Temperaturen für ein/zwei Tage noch unter 20 Grad fallen, sei das auch kein Problem, so Kablan. Bei langanhaltender extremer Kälte gibt es aber auch Schutz bis Minus 60 Grad.

Ein Frostschutz gehört auch in den Kühler. Das sollte am besten die Werkstatt überprüfen, ob einer nötig ist, oder nicht. Auch das Nachfüllen sollte am besten ein Fachmann übernehmen.

Der Winter ist für Batterien ein Härtetest. Das macht sich häufig auch beim Anlassen bemerkbar. Deshalb ist es wichtig, die Batterie vorher überprüfen zu lassen. Das geht auch bei der Werkstatt. Zur Not muss eine neue Batterie gekauft werden. Den Motor warm laufen zu lassen empfiehl Kablan übrigens nicht. Das schade Motor und Umwelt gleichermaßen. Einfach, bis das Auto warm ist, nicht im hohen Drehzahlbereich fahren.

Die Mindestprofiltiefe von Winterreifen sei vier Millimeter. Auch wenn der Gesetzgeber eine von 1,6 Millimetern empfiehlt. Denn nur mit vier Millimetern oder mehr sei der Reifen griffig und biete bestmöglichen Halt auf rutschigen Straßen. Einlagern soll man Reifen am besten mit einem Felgenbaum und zwar dunkel und trocken, beispielsweise im Keller. Aber auch Werkstätten bieten einen Einlager-Service an.

Mit einem speziellen Pflegestift kann man außerdem die Dichtungsgummispflegen. So gefrieren sie nicht und bleiben immer geschmeidig. Etwas, an das kaum einer denkt, aber ebenso wichtig ist, sind saubere Scheiben. Die tiefstehende Sonne im Winter mache aus einem Schmierfilm einen blinden Fleck. Wenn die Scheibe sauber ist und dann auch noch alle Lichter funktionieren, dann kann der Schneefall kommen. Ihr Auto ist vorbereitet. (eg)