Amberg/Floß: So können Sie Ihren Christbaum entsorgen

Falsch entsorgt: Unzählige Christbäume werden in Amberg illegal entsorgt. Dabei entstehen Mehrkosten von jährlich 1.000 Euro.

Für die meisten hat der Christbaum nach Heilig Drei Könige ausgedient. Viele Städte und Kommunen bieten nach diesem Tag Abholtermine für die ausgedienten Weihnachtsbäume an. Doch das ist in diesem Jahr coronabedingt eher schwierig. In der Gemeinde Floß muss dieser Brauchtum deswegen entfallen.

Oberpfälzer Heimat: Illegale Christbaumentsorgungen

Der Grund: Pro Gespann könne nur ein Fahrer und lediglich ein Helfer die Christbäume einsammeln. Das sei laut der JU kräftezehrend und unmöglich, in einem normalen und angemessenen zeitlichen Rahmen zu bewerkstelligen.

In Amberg steht ab heute ein Sammelcontainer auf dem Dultplatz/Messegelände in der Bruno-Hofer-Straße. Laut der Abfallberatung der Stadt Amberg müssen die Christbäume frei von jeglichen Störstoffen wie Lametta, Kugeln und Plastiksäcken sein. Bis zum 15. Januar kann dort der Christbaum entsorgt werden.

In den beiden Wertstoffhöfen im Frauental 2 bei Gailoh und in der Max-Planck-Straße 25 im Industriegebiet Nord können Christbäume ebenfalls kostenlos abgegeben werden.

(sh)