Amberg: Gestörter Weihnachtsfrieden

Während der Feiertage kam es im Bereich der Amberger Polizeiinspektion zu mehreren körperlichen Auseinandersetzungen im familiären Bereich.

In einer Wohnung im Amberger Stadtgebiet verletzte sich am Heiligabend gegen 21:30 Uhr ein Pärchen gegenseitig bei einer Auseinandersetzung.
Die 29-jährige Frau, ein Alkoholtest ergab einen Wert von 2 Promille, wurde durch Schläge im Gesichtsbereich verletzt, ihr 39-jähriger Partner, dieser hatte 0,16 Promille, wurde am Hals verletzt.

Letztendlich musste die Frau, von welcher die meisten Aggressionen ausgingen, den Rest der Nacht in einer anderen Wohnung verbringen.

Für einen 19-Jährigen endete eine Auseinandersetzung in den frühen Stunden des 25. Dezembers mit erheblichen Schmerzen
In einem Anwesen in einem Kümmersbrucker Ortsteil kam es zwischen zwei Geschwistern im Rahmen der Weihnachtsfeierlichkeiten zu einem Streit. In dessen Verlauf nahm der 21-jährige Bruder eine Luftdruckpistole und schoss dem 19-Jährigen aus kurzer Entfernung auf die Hand, glücklicherweise befand sich kein Geschoss in der Waffe, berichtet die Polizeiinspektion Amberg.

Der 19-Jährige wurde dabei leicht verletzt, eine ambulante Behandlung in einer Klinik war trotzdem notwendig. Auch hier standen die Beteiligten unter Alkoholeinwirkung.

Die Weihnachtsfeiertage endeten für ein Pärchen in verschiedenen „Unterkünften“
Grund hierfür war eine körperliche Auseinandersetzung am 27. Dezember gegen 04:25 Uhr in einer Wohnung im Amberger Stadtgebiet.

Ein 38-Jähriger schlug dabei seine 32-jährige Partnerin mehrmals mit der Faust ins Gesicht, zudem stach er ihr einen Plastikstiel in den Oberschenkel.

Aufgrund der Verletzungen musste die Frau ambulant in einem Klinikum versorgt werden, nach Auskunft eines Arztes wurde die 32-Jährige nicht schwerer verletzt, sie konnte nach ihrer Versorgung in ihre Wohnung zurückkehren. Ihr Partner dagegen musste den Rest der Nacht in einer Zelle verbringen.

Beide standen erheblich unter Alkoholeinwirkung. Der 38-Jährige hatte 2,96 Promille „intus“, seine Partnerin 3,14 Promille.

(vl)