Oberpfalz TV

Amberg: Grammer Konzern verkündet Rekordumsatz

Der Grammer Konzern hat heute den Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2016 veröffentlicht. Sowohl bei Umsatz als auch beim Ergebnis konnte man Rekordwerte vermelden. Der Umsatz konnte im Vergleich zum Vorjahr um 18,9 % auf knapp 1,7 Milliarden Euro gesteigert werden. Zu dieser deutlich positiven Umsatzentwicklung haben vor allem die Integration der Grammer Interior Components, das anhaltend starke Wachstum und der Ausbau der globalen Präsenz vor allem im Konsolen-Geschäft beigetragen. Aber auch im Segment Seating Systems erzielte Grammer trotz der anhaltenden Marktschwächen in Brasilien und im Bereich der Landtechnik einen leichten Umsatzanstieg.

Dies spiegelt sich auch im Konzernergebnis nach Steuern wieder. Hier konnte man mit 45,2 Millionen Euro den Vorjahreswert (23,8 Mio Euro) fast verdoppeln. Aufgrund dieser sehr positiven Entwicklung im abgelaufenen Geschäftsjahr schlagen Vorstand und Aufsichtsrat der Grammer AG der Hauptversammlung am 24. Mai 2017, eine im Vergleich zu den Vorjahren deutlich höhere Dividende von 1,30 Euro je Aktie vor. Insgesamt schüttet die Grammer AG damit eine Rekord- Dividendensumme von 14,6 Millionen Euro an ihre Aktionäre aus. Dies entspricht einer Ausschüttungsquote von über 32 Prozent am Konzernergebnis nach Steuern.

(ac)