Amberg: Grammer offenbar kurz vor Übernahme

Die Grammer AG steht offenbar kurz vor einer Übernahme. Das bestätigte heute die Grammer AG in einer Ad hoc Meldung. Der chinesische Großaktionär Ningbo Jifeng will den Autozulieferer mit Hauptsitz in Amberg übernehmen. Der chinesische Konzern biete pro Aktie einen Preis von 60 Euro plus einer vorgeschlagenen Dividende von 1,25 Euro. Die Grammer AG wäre demnach mit rund 772 Millionen Euro bewertet. (bg)