Amberg: Grammer unterzeichnet weitreichende Investorenvereinbarung

Erst heute Vormittag machte die Meldung die Runde, dass die Grammer AG offenbar vor einer Übernahme stehe. Nun gibt es hierzu Neuigkeiten: Die Grammer AG mit Hauptsitz in Amberg hat eine weitreichende Investorenvereinbarung mit verbundenen Unternehmen des strategischen Partners Ningbo Jifeng aus China unterzeichnet (Business Combination Agreement). Das bestätigte heute Abend die Grammer AG in einer Meldung. Der Erhalt der Unabhängigkeit des Grammer Konzerns und der Arbeitsplätze stünden im Mittelpunkt der Vereinbarung

Gleichzeitig gibt es ein öffentliches Übernahmeangebot. Die Wang Familie, Mehrheitsaktionär von Ningbo Jifeng, hat angekündigt, ein freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot für alle Aktien von Grammer abzugeben. Die Übernahme soll über ihre Akquisitionsgesellschaft Jiye Auto Parts abgewickelt werden. Laut Pressemitteilung sollen die Grammer Aktionäre eine Gesamtgegenleistung von 61,25 Euro je Aktie in bar erhalten, einschließlich der erwarteten Dividende von 1,25 Euro je Aktie für das Geschäftsjahr 2017.

Eine ausführliche Berichterstattung folgt. (nh)