Amberg: Halloween – Süßes oder Saures?!

Am 31. Oktober ist alles wieder fest in der Hand von Hexen, Geistern und anderen gruseligen Gestalten. Dann wird nämlich Halloween gefeiert. Gilt es heute vor allem als Lieblingsfeiertag der Amerikaner, liegen die Ursprünge von Halloween bei den Kelten. Bereits vor 2500 Jahren feierten sie die Nacht auf den 01. November. Da sie glaubten, dass an diesem Abend die Toten auf die Erde zurückkamen, verkleideten Sie sich mit schaurigen Masken um die Geister abzuschrecken. Dass sich in dieser Nacht die Grenze zwischen den Welten öffnet sei mal dahingestellt, sich schaurig zu verkleiden und zu feiern ist aber bis heute erhalten geblieben. Von den USA aus hat sich Halloween in den vergangenen Jahren zu einem weltweiten Phänomen entwickelt.

Irische Auswanderer brachten im 19. Jahrhundert den „All Hallows Evening“, den Abend vor Allerheiligen in die USA. Dort wurde daraus im Laufe der Zeit dann das heutige Halloween. Seit gut 20 Jahren wird es auch bei uns in Deutschland gefeiert. Wir wollten deshalb wissen: Was halten die Oberpfälzer von dem ganzen Halloween-Trubel?
(ac)