Amberg: Hilfe für Familien

„So schön es ist, Kinder zu haben, so anspruchsvoll ist es auch, sie zu erziehen“, so ein Ausspruch der Bayerischen Familienministerin Emilia Müller. Sie ist jetzt nach Amberg gekommen, um einen sogenannten Familienstützpunkt zu eröffnen, den ersten in Amberg. Dort haben Eltern eine Anlaufstelle, bei der sie Rat und Hilfe zu allen möglichen Anliegen rund um die Familie bekommen.
Familien Unterstützung zu bieten sei sehr wichtig, denn sie seien das Kernstück in unserer Gesellschaft, so die Ministerin. Und die Unterstützung im Familienstützpunkt besteht aus Ansprechpartnern, die ein offenes Ohr für allerlei größere und kleinere Sorgen haben oder die Eltern gegebenenfalls an die für ihren speziellen Fall richtigen Ansprechpartner weiter vermitteln.
Ab dem 1. März soll es im Familienstützpunkt dann auch einmal pro Monat eine Familiensprechstunde für Beratungsgespräche geben.
In Amberg soll noch ein weiterer Familienstützpunkt dazukommen. Dieser wird dann im Bürgertreff Amberg zu finden sein. Wann er eröffnet wird, steht aber noch nicht fest. (ab)