Amberg: Hilfe für Moria

Hochzufrieden hat sich Tom Scheimer gezeigt, der in Amberg und im Landkreis Amberg-Sulzbach eine gebündelte Aktion gestartet hatte, um den Menschen im niedergebrannten Flüchtlingscamp Moria zu helfen. Innerhalb weniger Tage konnten er und seine Helfer zahlreiche Schlafsäcke und Hygieneartikel sammeln. Scheimer unterstützt schon seit einiger Zeit die Wohltätigkeitsorganisation „Space-Eye“ mit Sitz in Regensburg. Für die Flüchtlinge des Camps Moria konnte er dieses Mal einen ganzen LKW, gefüllt mit den benötigten Artikeln, nach Regensburg schicken. Die Organisation bittet weiterhin um Spenden. Laut Scheimer haben die Spenden heute die Schallmauer von 100.000 Euro überschritten.

(tb/videoreporter: Ingrid Probst)