Oberpfalz TV

Amberg: Hund beim Spazierengehen gekidnappt?

Ein gemütlicher Spaziergang mit seinem Hund – doch plötzlich nimmt eine fremde Person die Leine an sich und nimmt den Vierbeiner einfach mit. Ein Horrorszenario für jeden Hundebesitzer. So ähnlich ist es einer Ambergerin ergangen. Die ganze Geschichte hatte jedoch einen ernsten Hintergrund.

 

Die 21-jährige Ambergerin hatte bei der Polizei angegeben, eine Person habe plötzlich die Leine ihres Hundes an sich genommen. Anschließend sei der Hund in ein Auto gesetzt und mitgenommen worden. Wie sich allerdings durch die polizeilichen Ermittlungen herausstellte, handelte es sich bei dem „Kidnapper“ um einen Mitarbeiter des Tierheims. Dieser hatte das Tier in Obhut genommen, da dem Hund bei seiner Besitzerin Verwahrlosung drohe. Ob die Hundehalterin ihren Hund zurückbekommt, sollen die laufenden Ermittlungen klären. (ms)