Amberg: Interkulturelle Wochen 2018

Die interkulturellen Wochen im Landkreis Amberg-Sulzbach und der Stadt Amberg sind inzwischen eine feste Institution. Alljährlich zeigen sie, dass der Landkreis sehr vielfältig ist und dort verschiedene Kulturen und Religionen miteinander und nicht nebeneinander leben können. Auch in diesem Jahr soll das ein umfangreiches Programm für Kinder, Jugendliche und Erwachsene verdeutlichen.

Den Auftakt zu den interkulturellen Wochen macht die Ausstellung „Bridges of Art“, die am 15. September in Amberg eröffnet wird. Das Gemeinschaftsprojekt von Geflüchteten und einheimischen Künstlen ist im CJD-Jugendgarten zu sehen.

Darauf folgen diverse Theater- und Kinoabende, an die meist Gespräche angeknüpft sind. So werden zum Beispiel die Komödien „Willkommen bei den Hartmanns“ oder „Ein Dorf sieht schwarz“ gezeigt. Das Theater thevo zeigt für Jugendliche das Stück „Der Luftballon mit der blonden Perücke“, aber auch für Erwachsene sind Programmpunkte dabei. Etwa ein Vortrag von Aptprimas Dr. Dr. Notker Wolf zum Thema „Schluss mit der Angst“ oder ein internationaler Kochkurs. (tb)