Amberg: Jubiläumsbaby am Klinikum St. Marien

Aurelia ist ein echtes Jubiläumsbaby. Sie ist die 1000. Entbindung im Klinikum St. Marien in Amberg. Eine „goldige“ Geburt – im wahrsten Sinne des Wortes. Denn Aurelia bedeutet „die Goldene“. Den Namen hat die Mutter Julia Gottschalk aus Amberg ausgesucht. Sie freut sich über ihren Nachwuchs: „Sie ist schon seit der Geburt so entspannt“.

Aurelia war 52 Zentimeter bei der Entbindung groß und brachte dort 2.820 Gramm auf die Waage. Zwei ältere Brüder erwarten sie bereits sehnsüchtig zuhause.„Unser Julian wollte seine Schwester am liebsten gleich in den Arm nehmen und rumtragen, als wir nach Hause gefahren sind“, so Vater Clemens. Julian ist 18 Monate alt und kam zum Gratulieren selbstverständlich ins Klinikum. Auch der 13-jährige große Bruder freut sich über sein Schwesterchen.

Glückwünsche zur „goldenen“-Geburt gab es für die glückliche Familie auch im Namen der Klinikleitung von Dr. Thomas Papathemelis, dem Chefarzt der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, und Hebamme Theresa Schiedeck.

Hintergrundinfo vom Klinikum St. Marien Amberg:
Aurelia war die 1.000ste Entbindung im Klinikum St. Marien Amberg. Da es immer mal wieder auch Mehrlingsgeburten gibt, sind bis zum Geburtstag von Aurelia 1.034 Kinder im Amberger Klinikum geboren worden. Bis jetzt (Stand 20.9.2018) sind im Klinikum 1.065 Kinder bei 1.035 Geburten entbunden worden.

Quelle: Pressemitteilung Klinikum St. Marien Amberg

(nh/Pressemitteilung Klinikum St. Marien Amberg)

Bild: Klinikum/Gräß