Amberg: Jubiläumsbrunnenfest gefeiert

Feiern wie im Mittelalter

Das hat der Verein Cantus Ferrum im Rahmen des 10. Amberger Brunnenfestes möglich gemacht. Zum Jubiläumsfest verwandelte sich der Maxplatz beim Ziegeltor für drei Tage in ein Mittelalterlager. Dort gaben Gruppen aus ganz Deutschland einen Einblick in das Lagerleben des 15. Jahrhunderts.

Höhepunkt des Festes war die sogenannte Amberger Hochzeit. Die im Jahr 1474 vollzogene Ehe zwischen dem pfälzischen Kurfürsten Philipp mit Margarete, der Tochter des Herzogs Ludwig IX. Von Bayern-Landshut gilt laut Jörg Pickelmann, dem Vorsitzenden des Vereins für erlebte Geschichte als die prunkvollste ihrer Zeit.

Ziel des Vereins ist es, das ausgehende 15. Jahrhundert erlebbar zu machen – und das so authentisch wie möglich. So gab es am Wochenende Rekonstruktionen von zeitgenössischen Gewändern, Rüstungen, Alltagsgegenständen und Waffen zu bestaunen. Aber auch in die Küche des 15. Jahrhunderts wurde den Besuchern Einblick gewährt. (awa)