Amberg: Käfer-Apotheken eröffnen Innenstadt-Testzentrum

Die Käfer-Apotheken in Amberg eröffnet ein Innenstadt-Testzentrum. Im ehemaligen Sparkassengebäude in der Herrnstraße können die Bürger künftig Schnelltests machen lassen. Eine Online-Anmeldung ist erforderlich.

Ein wichtiger Baustein in der Bekämpfung des Corona-Infektionsgeschehens ist neben den Impfungen die Ausweitung der Schnelltests. Sofern das System „Click & Meet“ möglich ist, benötigen Kunden für ein persönliches Einkaufserlebnis neben einem persönlichen Einkaufstermin auch eine einfache und schnelle Möglichkeit für Tests. Daher kooperiert die Stadt Amberg mit den örtlichen Apotheken, um das bestehende Angebot an Schnelltestzentren auch auf die Innenstadt auszuweiten. In Zusammenarbeit mit den Apotheken stellt die Stadt hierzu städtische Räumlichkeiten und technische Unterstützung bereit. Die Tests selbst werden durch die Apotheken organisiert und durchgeführt.

„Jeder darf sich mindestens 1x pro Woche kostenlos testen lassen. Die Testung selbst dauert nur wenige Sekunden und ist, dank der eingesetzten Kurz-Nasen-Tests, vollkommen schmerzfrei“, klärt Frederik Strobl aus Sicht der Apotheker auf. Dieses Angebot gilt natürlich auch für die Bewohner und Beschäftigten der Innenstadt.

Oberbürgermeister Michael Cerny dankt den lokalen Amberger Apotheken, die sich für diese wichtige Aufgabe in der Pandemiebekämpfung zur Verfügung stellen. Cerny würdigt die enorme Leistungsbereitschaft der Apotheker und ihrer Mitarbeiter über den normalen Geschäftsbetrieb hinaus. „Sie zeigen damit, wie bedeutend die örtlichen Apotheken für die Gesundheitsversorgung sind. Keine Internet-Apotheke löst Gutscheine für Masken ein, macht Testungen oder beliefert unsere Hausärzte mit Impfstoff.“

Schon am Freitag öffnet das Käfer-Apotheken Corona-Testzentrum Innenstadt im ehemaligen Sparkassen-Gebäude in der Herrnstraße 1-3. Der Eingang ist in der kleinen Rathausstraße. Zunächst am Freitag von 8 bis 18 Uhr und Samstag von 8 bis 16 Uhr können Testwillige online einen Termin vereinbaren. Die Öffnungszeiten in den kommenden Wochen werden sich an den Entwicklungen des Pandemiegeschehens orientieren und auf der Webseite der Apotheke entsprechend angekündigt.

Innerhalb von 20 Minuten steht das Ergebnis fest, welches man bequem als Zertifikat per Email zugesendet bekommt. Es ist also kein Warten notwendig, wodurch Menschenansammlungen vermieden werden können. Menschen, welche keine Mailadresse haben, wird das Zertifikat ausgedruckt und liegt nach 20 Minuten zur Abholung bereit.

Zunächst plant die Käfer-Apotheke mit einer Kapazität von mehreren hundert Testungen am Tag. Die Anzahl kann bei Bedarf jedoch erweitert werden. Ein weiterer Standort in einem Altstadt-Gebäude ist in Vorbereitung und soll in Kürze vorgestellt werden. Schnelltests mit Online-Terminvereinbarung sind außerdem in folgenden Apotheken möglich:

· Apotheke St. Marien, Marienstraße 6
· Email Apotheke, Emailfabrikstraße 12
· Rosen Apotheke, Fleurystraße 5

Links zu den Apotheken-Webseiten und weitere Informationen gibt es auf der Homepage. Das Bayerische Rote Kreuz (Amselweg 30) bietet am Dienstag, Donnerstag und Sonntag von 17 bis 20 Uhr Testungen ohne Voranmeldung an.

Außerdem können sich alle Bürger – nach Voranmeldung – im gemeinsamen Testzentrum der Stadt Amberg und des Landkreises Amberg-Sulzbach (Gesundheitsamt, Hockermühlstraße 53) mit einem PCR-Test testen lassen.

(Bild: Symbolbild)

(vl)