Oberpfalz TV

Amberg: Kind beim Baden unsittlich berührt – Zeugenaufruf

Am Sonntagnachmittag kam es in einer Badeanstalt in Amberg zu einem sexuellen Übergriff auf ein junges Mädchen. Das Kind wurde hierbei unsittlich berührt. Ein Tatverdächtiger konnte noch vor Ort durch die Amberger Polizei vorläufig festgenommen werden. Die Kriminalpolizei Amberg hat die Ermittlungen in dem Fall übernommen und sucht nun nach weiteren Opfern.

Am Sonntag, 18.02.2018, gegen 15:45 Uhr, hielt sich ein 7-jähriges Mädchen in einem Spaßbecken in einem Amberger Bad auf. Ein 51-jähriger Mann aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach befand sich ebenfalls in dem Becken. Der Tatverdächtige, so der derzeitige Ermittlungsstand, nutzte das unruhige Wasser in dem Becken, um sich dem Mädchen zu nähern und dieses im Intimbereich zu berühren. Das Mädchen handelte geistesgegenwärtig, fing zu schreien an und wandte sich hilfesuchend an einen unbeteiligten Badegast. Durch das selbstbewusste Verhalten des Mädchens wurde der Mann gestört und wandte sich ab.

Die Polizei konnte den Tatverdächtigen noch im Bad vorläufig festnehmen. Die Kriminalpolizei Amberg ermittelt nun und fragt nach weiteren Übergriffen dieser Art in der Vergangenheit oder ob jemand weitere Vorfälle dieser Art beobachtet hat.

Hinweise nimmt die Poliezi unter der Rufnummer: 09621/890-0 entgegen.

Die Staatsanwaltschaft Amberg hat keinen Haftantrag gegen den Mann erlassen. (sd)