Oberpfalz TV

Amberg: Klagen gegen Pläne für Forum

Es ist die einmalige Möglichkeit, Flächen für den großflächigen Einzelhandel in der Amberger Altstadt zu schaffen – der Stadtrat steht mit dieser Aussage geschlossen hinter dem Konzept das ehemalige Forum-Gelände zu revitalisieren. Doch dafür ist aus baulicher Sicht auch ein Teilabriss des Forums nötig, wie die Gewerbebau Amberg als Eigentümer des Forum-Komplexes mitteilt. Doch nicht alle sind derselben Meinung – zwei Nachbarschaftsklagen sind jetzt genau gegen diesen Teilabriss eingegangen.

Von den Klagen zeigten sich sowohl Bürgermeister Martin Preuß als auch Karlheinz Brandelik, Geschäftsführer der Gewerbebau Amberg, überrascht. Die Gewerbebau ist auch derzeitiger Eigentümer des Forum-Komplexes. Zwar sei das Ensemble schön anzusehen, allerdings sei es in der jetzigen Form nicht in eine Nutzung zu bringen. Kein Statiker habe sich gefunden, der eine Standsicherheit für den inneren Bereich ausgestellt habe. Das spreche für sich. Auch Investoren sei es laut Brandelik nach Begutachtung zu heikel gewesen „nur“ zu sanieren.

Zudem sei in der Bahnhofstraße 12 auch nicht mehr allzu viel historisch.

Jetzt meldete sich aber einer der beiden Kläger zu Wort: Stadtrat Dr. Eberhard Meier von den Freien Wählern. Er begründet seine eingereichte Klage am Verwaltungsgericht Regensburg damit, dass die Stadt mit ihrer Genehmigung zum Teilabriss sowohl gegen den Ensembleschutz als auch gegen den Denkmalschutz handle. Er bezeichnet das Ganze als Rechtsbruch, da sich auch das Landesamt für Denkmalschutz in seinem Urteil gegen einen Teilabriss ausspricht.

Dr. Eberhard Meier misst seiner Klage allerdings nicht so viel Gewicht bei, er wusste auch bis vor kurzem nichts von einem zweiten Kläger. Doch der liege im Gegensatz zu ihm (seine Arztpraxis liegt am Paradeplatz 8) in unmittelbarer Nachbarschaft zum Forum. Beide Klagen zusammen könnten aber einiges an Gewicht aufweisen.

Das Ziel von Meier: Einen Ratsentscheid des Stadtrates zu erreichen, der könnte dann einen Bürgerentscheid nach sich ziehen.
Einfach einen Bürgerentscheid anzugehen, davon hält Meier nichts. So kurz vor der Bundestagswahl und jetzt in der Ferienzeit würde man die nötigen Unterschriften nicht zusammen bekommen.

Jetzt heißt es also wieder warten. Warten, dass das Forum endlich aus seinem Dornröschenschlaf geholt wird. Warten bis die Begründungen der beiden Klagen dem Verwaltungsgericht Regensburg vorliegen und warten auf die dann folgende Stellungnahme des Verwaltungsgerichts. (sd)