Amberg: Kontrollaktion bei Stadtrundenfahrer

Die Amberger Polizei ging gestern Nacht (03.-04. August 2021) mit gezielten Kontrollen gegen Stadtrundenfahrer und der daraus resultierenden Lärmbelästigung vor. Wie bereits bei einer ähnlichen Kontrollaktion Anfang Juli, wurden rund ein Dutzend Fahrzeuge beanstandet. Dabei wurde besonders der Auspuff überprüft. Hierbei wurden zwei Autos vor Ort sichergestellt und einem technischen Begutachten unterzogen. Wie die Polizeiinspektion Amberg mitteilte, wurde bei der Untersuchung festgestellt, dass beide Fahrzeuge eine erhöhte Geräuschentwicklung aufwiesen. Außerdem wurden bei den Kontrollen Fahrzeuge gefunden, an denen Umbauten durchgeführt wurden, die jedoch nicht in den Zulassungsbescheinigungen vermerkt wurden. Bei den Verkehrskontrollen fiel zudem ein 28-jähriger Fahrer wegen Trunkenheit am Steuer auf. Laut Polizei verlor der Fahrer mit über 1,1 Promille an Ort und Stelle seinen Führerschein und musste eine Blutprobe im Klinikum abgeben.