Amberg: Kooperation zwischen OTH und Beruflichem Schulzentrum

Hochschule auf Erfolgskurs. Für die OTH Amberg-Weiden könnte es derzeit nicht besser laufen. Gestern hat das bayerische Kabinett den Aufbau eines Kompetenzzentrums „Digitaler Campus“ beschlossen und den Sachmitteletat um sechs Millionen Euro aufgestockt. Es sollen 300 Studienplätze und 33 Arbeitsstellen entstehen. Vergangene Woche hat die Hochschule die Zusammenarbeit mit der Berufsschule Nabburg verkündet. Und jetzt wurde schon die nächste Kooperation bekannt gegeben.

Die OTH Amberg-Weiden bietet künftig zusammen mit dem Staatlichen Beruflichen Schulzentrum Amberg das duale Studium Mechatronik an. Der entsprechende Kooperationsvertrag wurde jetzt unterzeichnet. Ab dem Wintersemester 2018/2019 bietet die OTH den Studiengang ´Mechatronik und digitale Automation´ an. Die Studenten können dann zeitgleich eine betriebliche Ausbildung zum Mechatroniker absolvieren.

So ist es den Studenten möglich, zwei hochwertige Abschlüsse gleichzeitig zu erwerben. Das duale Studium dauert insgesamt viereinhalb Jahre. Würde man Ausbildung und Studium getrennt voneinander absolvieren, würde dies rund zwei Jahre länger dauern.

(ms / Videoreporter: Alfred Brönner)