Amberg: Kooperation zwischen OTH und Siemens

Vertragsunterzeichnung an der OTH Amberg-Weiden: Die Hochschule geht in der Kooperation mit der Siemens AG am Standort Amberg einen Schritt weiter. Neben den Studiengängen Elektro- und Informationstechnik, Maschinenbau sowie Medizintechnik reiht sich ein weiteres duales Studienangebot ein: Das Bachelor-Studium Industrie-4.0-Informatik mit der Ausbildung zum Elektroniker für Geräte und Systeme.

„Dort lernen die jungen Menschen die ganzen neuen Themen der IndustrieInformatik. Das geht von Robotik über Cloud Computing bis hin zu Augmented sowie Virtuell Reality. Also alles die modernen Themen, die wir heute im Unternehmen und in der digitalisierten Welt brauchen“, erklärt Dr. Jürgen Hollatz, Regionalleiter Siemens Professional Education Süddeutschland.

„Das Duale Studium ist ein Erfolgsmodell mit vielen Vorteilen für Studierende und Unternehmen. Die Studenten erhalten eine praxisnahe Ausbildung mit einem anerkannten Ausbildungsabschluss und gleichzeitig den Bachelor in ihrem jeweiligen Studiengang“, ergänzt OTH Präsidentin Prof. Dr. Andrea Klug.

Die OTH Amberg-Weiden arbeitet mit insgesamt 110 Unternehmen zusammen. Im Moment nutzen 230 Studierende das Angebot des dualen Studiums. Start des neuen Studienangebots Industrie-4.0-Informatik ist bereits im nächsten Semester.

(jg)