Oberpfalz TV

Amberg: Kulturschloss Theuern wird saniert

Seit Jahren wird im Kreistag über die Sanierung des Kulturschlosses in Theuern verhandelt und diskutiert. Jetzt habe man laut Landrat Richard Reisinger endlich den Durchbruch geschafft. Bereits Mitte dieses Jahres soll mit dem Nord- und Westtrakt begonnen werden. Insgesamt plane man mit Kosten von sieben Millionen Euro. Die Finanzierung ist auch dank bewilligter Fördermittel bereits gesichert. Die Sanierung selbst hat man in drei Bauabschnitte gegliedert. Als erstes werde man den ehemaligen Schweinestall in Angriff nehmen.

Laut dem Leiter des Landkreis-Gebäudemanagements, Hubert Saradeth, habe man hier den dringendsten Handlungsbedarf. Hier muss vor allem das marode Gewölbe erneuert werden. Mit Komplikationen rechne man dabei aber nicht. Deshalb seien alle Beteiligten optimistisch den festgelegten Zeitplan einhalten zu können. Pro Bauabschnitt plant man derzeit mit einer Bauzeit von zwei Jahren. Vor Probleme werde man aus Sicht von Landrat Richard Reisinger nur bei Bauabschnitt zwei gestellt. Dieser beinhalte nämlich auch den großen Saal, den das Landratsamt regelmäßig für Veranstaltungen nutzt. Während der Sanierung muss man sich hier um eine Ersatzlokalität kümmern. Ohne größere Komplikationen rechne man mit der Fertigstellung der Sanierungen bis spätestens 2024. (ac)