Amberg: Leben an der Vils

Der Ferienausschuss hat sich erneut mit dem Thema „Leben an der Vils beschäftigt. Nach Anträgen von SPD und CSU soll die Vils erlebbarer gemacht werden. Eventuell könnte dann auch ein Baden in der Vils wieder möglich sein.

Als Fläche schlägt die Stadtverwaltung die Kräuterwiese vor, weil diese bereits in städtischer Hand ist. Ein Ideenwettbewerb soll jetzt ausloten, was in puncto Leben an der Vils möglich ist. So der Beschluss im Ferienausschuss. Für die Umgestaltung der Kräuterwiese in einen Freizeitbereich sind rund 3 Millionen Euro veranschlagt. (tb)