Amberg: Einsatz für Menschen mit Behinderung

Die Lebenshilfe in Bayern macht bereits jetzt wieder Werbung für September, wenn neue junge Leute für den Bundesfreiwilligendienst und für das Freiwillige Soziale Jahr benötigt werden. Die Jura-Werkstätten Amberg-Sulzbach sind Mitglied bei der Lebenshilfe. Wichtig sei diese Werbung, weil die Zahl der Freiwilligen in den vergangenen Jahren zurückgegangen ist, so Bernhard Albrecht, der Geschäftsführer der Jura-Werkstätten.

Als es noch den Zivildienst gab, habe es natürlich deutlich mehr Menschen in den sozialen Einrichtungen gegeben, die dort gearbeitet hätten, so Albrecht.

Eva Inselsberger ist seit Oktober Bufdi in den Jura-Werkstätten. Das heißt, sie absolviert dort ihren Bundesfreiwilligendienst. Es mache ihr Spaß, im sozialen Bereich zu arbeiten. Auf der einen Seite könne sie sich beruflich orientieren, auf der anderen Seite werde sie dadurch auch eigenständiger und selbstbewusster, so Inselsberger weiter.

Informationen über die Freiwilligendienste können jederzeit bei der Lebenshilfe an den unterschiedlichen Standorten in der Oberpfalz und natürlich auch direkt bei den Jura-Werkstätten Amberg-Sulzbach eingeholt werden. (tb)