Oberpfalz TV

Amberg: Leerstandsoffensive mit Pop-Up-Store

„I am free“ – so heißt ein Amberger Modelabel, das Fair-Trade-Kleidung verkauft. Die jungen Leute dahinter haben sich als Ziel gesetzt, faire Klamotten bezahlbar zu machen. „I am free“ könnte aber auch das Thema für einige Gebäude in der Amberger Innenstadt lauten. Denn inzwischen gibt es selbst in der Altstadt Leerstand.

Vor allem das ehemalige Forum-Gebäude im bahnhofsnahen Teil der Innenstadt reißt ein Loch in die Verkaufsmeile in der Fußgängerzone. Inzwischen ist es in den Besitz der Amberger Gewerbebau übergegangen, die dort ein Einkaufszentrum plant. Aber auch Büro- und Wohnflächen sind dort angedacht. Die Arbeiten rund um das Gebäude laufen bereits. Dennoch: es steht leer.

Und hier kommt wieder „I am free“ ins Spiel. Verkaufen die jungen Amberger Unternehmer ihre Klamotten eigentlich ausschließlich übers Internet, bekommen sie durch den Leerstand die Möglichkeit, günstig und kurzfristig einen Laden und damit Verkaufsfläche zu bekommen. Sie haben einen Pop-Up-Store im Forum-Gebäude eröffnet. Für eine Woche – auch am Amberger Altstadtfest – werden dort die fair produzierten und gehandelten Waren verkauft. Die Öffnungszeiten sind immer von 10:30 Uhr bis 19 Uhr, am Altstadtfest-Samstag bis 20:00 Uhr.

Dann wird er Laden wieder aus dem Forum verschwinden. Zurück bleibt dann ein freies Forum-Gebäude. Frei für die Weiterentwicklung.

Die Mode von „I am free“ gibt es auf https://i-am-free.de/ (eg)