Amberg: Luftkunst für Stadtkern

Nicht nur heiße Luft:

Mit einem einstimmigen Beschluss hat der Amberger Ferienausschuss die Errichtung eines Luftkunstobjektes an der Vils in die Wege geleitet. An der Ecke Zeughausstraße/ Schiffgasse soll noch vor der diesjährigen Amberger Luftnacht ein „Gummiboot“ aus Stahl errichtet werden – das Kunstwerk des Schweizer Restaurators Jean-Marc Gaillard.

Es wird das erste von mehreren Kunstobjekten rund um das Thema Luft, welche im Laufe der kommenden Jahre im Amberger Stadtkern entstehen sollen.

Ein Projekt, das das Themenfeld Luft auch über das Luftmuseum unter Wilhelm Koch hinaus in Amberg allgegenwärtig und den Titel der Stadt als weltweit einziger Luftkunstort in Zukunft auch im Stadtbild ersichtlich machen soll. (mob)