Amberg: Luitpoldhütte investiert in die Zukunft

Die Vergangenheit zeigt, dass manchmal Erfolgsgeschichten im Desaster enden. Doch auch das Gegenteil gibt es. Beispiel: Luitpoldhütte in Amberg. Vor drei Jahren kurz vor dem Aus, geht es mittlerweile wieder steil bergauf. Die Ogepargruppe hatte das Unternehmen 2016 übernommen und seitdem kräftig in den Standort investiert. Eine Lasteisenanlage wurde eingebaut. Dazu gab es eine neue Produktionshalle. Und jetzt wurden sogar zwei neue Elektroöfen eingeweiht.

Das Stahl fließt – die Funken sprühen. Ein Meilenstein in der Geschichte der Luitpoldhütte. In der Gießerei wurden jetzt bei einer offiziellen Feier die zwei neue Elektroöfen in Betrieb genommen. Dies sei eine Investition, die die Zukunft sichern wird, so Olivier Babilon, der Geschäftsführer der Luitpoldhütte. Die Arbeitsplätze seien somit langfristig abgesichert, weitere Investitionen würden folgen. (tb/ms)