Amberg: Mehr Bürgernähe durch neues Wahlkreisbüro

Mehr Bürgernähe durch neues Wahlkreisbüro. In der Paradiesgasse in Amberg hat der FDP-Landtagsabgeordnete Christoph Skutella sein zweites Oberpfälzer Wahlkreisbüro eröffnet.

Hier wollen Skutella und sein Team mit den Bürgern vor Ort in Kontakt treten können, auf deren Wünsche und Anliegen eingehen und über Skutellas parlamentarische Arbeit informieren.

Der Weidener sitzt seit 2018 im Bayerischen Landtag und kandidiert aktuell um das Oberbürgermeisteramt in Weiden. Sollte die Wahl am 15. März oder spätestens zwei Wochen später bei einer möglichen Stichwahl auf ihn fallen, müsste er sein Mandat im Bayerischen Landtag ruhen lassen. Für das Wahlkreisbüro würde das aber keine Schließung bedeuten. Denn der Regensburger Loi Vo würde als Nachfolger von Skutella in den Bayerischen Landtag einziehen und das Amberger Büro dann übernehmen.

Gemeinsam mit dem FDP-Bundestagsabgeordneten Ulrich Lechte soll es hier in Amberg künftig auch Bürgersprechstunden geben. Dies wurde in der Vergangenheit beispielsweise auch schon im Weidener Büro angeboten. Das Ziel dabei ist: Allen Oberpfälzern eine Plattform zum Austausch bieten.

(bg)